Top

Die kleine Swingbrause

April 2021

"Dancing on my own 2.0“ im DAS KULT

die corona Beschränkungen sind bis 18.04.2021 verlängert. Darum kann ich meinen üblichen Theaterbetrieb noch nicht wieder aufnehmen.

Denn 

die Bundesregierung hat entschieden: 
Bereits ab dem 29. März werden die Regeln für private Zusammenkünften erweitert: Der eigene Haushalt kann mit einem weiteren Haushalt mit 2 Personen zusammenkommen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt.
 
Deshalb 
 
biete ich  >dancing on my own 2.0<  bis zum Ende des Lockdowns an. 
Und zwar erhebe ich weiterhin 50€/Std. plus eine „Kult-Taxe“ 
in Höhe von >das-ist-es-mir-noch-wert<.
 
(Liegt die 7-Tage-Inzidenz in einer Region unter 35 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner, können drei Haushalte mit zusammen bis zu zehn Personen zusammenkommen. Auch hier werden Kinder bis 14 Jahren nicht mitgezählt.)

Dancing on my own 2.0

Miete für eine Stunde am Abend DAS KULT ganz privat.  Das KULT bietet täglich für eine Stunde, zwei Haushalten mit bis zu fünf Personen die einmalige Gelegenheit, eine eigene Mini-Tanz-Party zu zelebrieren.
 Egal ob Tango, Walzer, schwofen, Cha-Cha-Cha, sogar Rollstuhlfahrer haben die Chance, sich im Tanze zu drehen.

Und so einfach geht es:
- Du stellst deine Lieblingsliste deiner Tanzlieder auf deinem Laptop oder einem USB-Stick zusammen. 
- Deine Musik wird über die Hausanlage vom DAS KULT abgespielt. 

-Du tanzt auf 80 m2  für 60 Minuten.  

- Dein „Dancing on my own“ kann jeden Abend ab 19 Uhr bis einschließlich 23 Uhr, stündlich stattfinden - solange der Lockdown noch anhält. 
Dancefloor-Gebühr: 60 Minuten 50€, plus eine KULT-Taxe in Höhe von >das-ist-mir-wert<

Getränke nach Wunsch, Abrechnung nach Verbrauch. 


DAS KULT ist im Besitz von Raumlüftern. Alles findet unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregeln statt. Selbstverständlich wird DAS KULT regelmäßig gereinigt und es sind ausreichend Desinfektionsmittel vorhanden. Nach 60 Minuten wird der Raum zusätzlich gelüftet.

jetzt anmelden: info@daskult-theater.de oder 0531-7076547

 
Viele Grüße 
Thomas Hirche

Samstag 24.04. 20 Uhr Entenfuß-Mixshow

die Veranstaltung ist verlegt auf den 15.05.2021 um 20 Uhr.

Heute Abend gastiert zum zweiten Mal die Entenfuß-Mixshow  

Mit dabei ist diesmal der Komiker und Scherzkeks Jochen Falck, der regelmäßig eine tiefe Schneise der Begeisterung hinterlässt. Er verbindet humorvolle Artistik und artistischen Humor, zu einer begeisterndenden Mischung und ihm wurde mit seiner einzigartigen Musical Comedy beim Festival "Le feux de la rampe" in Paris der Preis für die originellste Darbietung verliehen.

Dazu gesellt sich die Diseuse Alix Dudel und ihr Gitarrist Sebastian Albert. Sie zeigen Ausschnitte aus ihrem Programm „zu spät. aber egal.“ – gemeingefährliche Lieder und Poesie von Friedhelm Kändler, Georg Kreisler, Hilde Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz. Energetisch, poetisch, skurril. Eine Prise Humor ist immer dabei. Die Wahlberlinerin Alix Dudel präsentiert mit tiefer Stimme und großer Präsenz Feinsinniges und Hintergründiges aus der Feder von Friedhelm Kändler u.a., Sebastian Albert kreiert auf seiner Jazzgitarre Sounds und Töne zwischen feinster Klassik und abgefahrenem New Wave. 

Moderiert wird die Show vom eloquenten und wie immer passend gekleideten Kabarettisten Gerd Normann, der sicher erklären wird, weshalb die Entenfuß-Show so einen schönen Namen bekommen hat. 

 

 

Kontakt: gerdnormann@web.de

 

 

Sonntag 25.04. 20 Uhr ALIX DUDEL und SEBASTIAN ALBERT (Jazzgitarre)

Foto by Marc Theis

zu spät. aber egal.“ ist verlegt auf Sonntag, den 12.09. 2021 um 19:00 Uhr 

gemein-gefährliche Lieder und Poesie von Georg Kreisler, Friedhelm Kändler, Hildegard Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz

ALIX DUDEL und SEBASTIAN ALBERT (Jazzgitarre)

Große Damen aus der Vergangenheit: Hildegard Knef, Greta Keller, Kate Kühl – Alix Dudel ist die ideale Interpretin. Denn sie ist selbst Dame genug, um nicht verwechselt zu werden.

Und alt genug ist sie auch. Klassiker des Genres fühlen sich wertgeschätzt, wenn sie ihnen ihre samtweiche tiefe Stimme und ihre faszinierende Ausstrahlung leiht.

Chanson, Poesie und Jazz – die Zwischentöne sind aufregend.

Nun präsentiert sie ein neues Programm. Die Worte von Friedhelm Kändler und Georg Kreisler sind Würze und Essenz gleichermaßen. Bitterböses oder Poetisches, Sprachwitz und Humor, die Brisanz mancher Texte ist umwerfend.

Sebastian Albert, der Gitarrist an ihrer Seite, bei dem man die Klassik-Vergangenheit und die Rock-Vergehen ahnt, wenn er seine speziellen Jazzgitarren-Sounds um die Diseuse webt, sprüht vor Schaffenskraft und Spielfreude. Er ist die kreative musikalische Kraft. Mit großer Genauigkeit und klugem Augenmaß setzt er Gesetztes in Eigenes um.

Die Magie dieses Abends liegt nicht nur in der besonderen Auswahl und Zusammenstellung des Repertoires, das sich aus beider Vergangenheit und Lust rekrutiert. Friedhelm Kändlers großartige oder skurrile Weisen eingebettet in Knefschen Gleichmut angereichert mit Georg Kreislers Sarkasmen – das macht Spaß und ist berührend. Die Musik, der Ton, der Sound – oft eher erzählender Klang, der Worte und Sinne bestärkt, unterstützt oder kommentiert.

Wir waren wild und fühlten uns frei, warfen Chancen und sichere Arbeitsplätze voller Elan über die Schulter, guckten nach vorn und gingen mutig ins Nichts. Nun sind wir angekommen. Die Zeit verrann schneller als gedacht – gerade sind wir noch jugendlich über Zäune gehüpft, und jetzt machen sich erste Zeichen bemerkbar.“

Erinnerung. An Lieder, an Gedanken, an Erkenntnisse.

Es mag sein, dass es so ist. Zu spät. Aber egal.

Zwei Künstler, die eindeutig einmalig sind:

Alix Dudel und Sebastian Albert

 

Vorschau

tickets

 

Freitag 30.04. 19:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

Die Veranstaltung ist verlegt auf den 21.05.2021  

corona bedingt darf noch nicht öffentlich getanzt werden. 

deshalb findet der von 19-20 Uhr geplante Lindy-Hopp-Tanzkurs heute nicht statt.

Die Swingbrause bietet ein abwechslungsreiches Programm der Ballroomsounds der 30er Jahre

 An der extra eingerichteten Cocktail-Bar wird gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause zu einem Konzert in die Welt der Tanzpaläste ein.

Dem Anlass entsprechend werden exquisite Fingerfood-Speisen angeboten.

 

Mai 2021

Freitag 07.05. 20 Uhr JAZZ Freitag mit TuneUp

TuneUp

Die Welt des Jazz ist groß und überaus vielfältig. Die Musiker von TuneUp pflegen die leider oft vernachlässigte Seite dieser Musik: kein bisschen innovativ, dafür aber swingend und melodiös. Sie spielen Mainstream-Jazz.

Die sechs Musiker aus der Region Braunschweig interpretieren meist bekannte Standards und Originalkompositionen aus der goldenen Ära des Jazz - der Zeit des Swing, des Bebop und der Bossa Nova. Die Band unterhält das Publikum mit geschmackvollen Stücken von Künstlern wie zum Beispiel Miles Davis, Cole Porter, Duke Ellington oder Antonio Carlos Jobim.
Dabei schaffen die beiden Bläser lebhafte Kontraste zwischen „Hot“ und „Cool“ in abwechslungsreichen Arrangements.

Als Gast springt für den verhinderten Ventilposaunisten Rainer Bauwe der bekannte Trompeter Walter Kuhlgatz ein.

TuneUp spielt also mit Walter Kuhlgatz, Trompete und Flügelhorn, Reinhard Schiel, Altsaxophon; Klaus Maloszyc, Piano; Raimund Zacher, Gitarre; Felix Arndt, Bass; Thomas Geese, Schlagzeug.

Die Musiker spielen teilweise seit Jahrzehnten in verschiedenen Bands zusammen.

Die Band trat u. a. bei der Kulturnacht 2017 in Helmstedt und 2019 bei den Kulturnächten in Braunschweig, Helmstedt sowie in Wolfenbüttel auf. Im Februar 2020 spielte sie beim Eröffnungskonzert des Kulturvereins „WegArt“ in Lucklum.

tickets

Montag 10.05. 4gewinnt Improtheater Schnupper-Workshop für Einsteiger in die Improvisation

 

von 18:30-21:00 Uhr

Mal was neues ausprobieren? Wie wäre es mal Improvisationstheater einfach mal selbst auszuprobieren! Das geht und zwar in unserem Schnupper-Workshop. Gemeinsam erfahrt ihr in einer Kleingruppe von max. 8 Personen an einem Abend alles was ihr für den Einstieg in die Kunst der Improvisation auf der Bühne (und im Alltag) braucht. Der Abend besteht dabei ausschließlich aus praktischen Übungen. Wir probieren verschiedene Spielformen aus, spielen erste Szenen und erfinden gemeinsam Geschichten.

Vorkenntnisse brauchst du keine. Ansonsten können kräftige Lachmuskeln, bequeme Kleidung und gute Laune nicht schaden. tickets

Samstag 15.05. 20 Uhr Entenfuß-Mixshow

Heute Abend gastiert die Entenfuß-Mixshow im DAS KULT

In regelmäßigen Abständen präsentieren Ihnen unterschiedliche Moderatoren einen bunten Reigen professioneller Künstler aus den unterschiedlichsten Genres.

Ob Kabarett, Comedy, Musik, Show, Zauberei oder Poetry Slam – immer wieder überraschend, immer wieder neu und immer wieder Unterhaltung auf höchstem Niveau.

tickets

Donnerstag 20.05. 20 Uhr Theater, Theater! Klassiker & Avantgarde improvisiert

"Die Bühne scheint mir der Treffpunkt von Kunst und Leben zu sein." sagte schon Oscar Wilde. 4gewinnt widmet sich dem theatralen Geschehen. Ein Klassiker - vielleicht Shakespeare, Goethe oder Tschechow - wird vom Publikum bestimmt. Dieses bisher verschollene Stück entsteht direkt vor Ihren Augen. Im zweiten Bühnenstück des Abends wird es modern - episches oder symbolistisches oder postdramatisches Theater wird als Premiere zu erleben sein. So werden vielleicht die Bühnenbretter die inneren Welten der Zuschauenden verändern, sie zu Tränen rühren, herzhaft komisch sein oder am besten alles zugleich.

Um es mit Oscar Wilde zu sagen: "Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben."

Show-Profil
Besonderheit: Im Sinne von Theater-Autor*innen
Improvisation: 100%
Lachen: 40%
Theatral: 100%
Match/Wettbewerb: 0%
Zusammenhängende Geschichten: 100%

tickets

 

Freitag 21.05. 19:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

corona bedingt darf noch nicht öffentlich getanzt werden. (stand 18.09.2020)

deshalb findet der von 19-20 Uhr geplante Lindy-Hopp-Tanzkurs heute nicht statt.

Die Swingbrause bietet ein abwechslungsreiches Programm der Ballroomsounds der 30er Jahre

 An der extra eingerichteten Cocktail-Bar wird gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause zu einem Konzert in die Welt der Tanzpaläste ein.

Dem Anlass entsprechend werden exquisite Fingerfood-Speisen angeboten.

tickets

Samstag 22.05. 20.00 UHR JAZZ-Session

Die opener-band soll ausschließlich einheizen und Lust darauf machen, gleich selbst die Bühne zu betreten.

Und so geht es: Nach der opener band, deren Auftritt etwa eine halbe Stunde dauert, sucht sich jeder, der an dem Abend musizieren möchte, seine Mitspieler zusammen und jazzt auf der Bühne was er/sie kann.

Komm vorbei und lass deinem Jazz-feeling freien Lauf...!

Opener band: wird noch ermittelt.

Heute Abend ist zwar "nur" Hutkasse, ich bitte euch trotzdem euch anzumelden.

Juni 2021

JAZZ Freitag 04.06. 20 Uhr Bob Folk Quintett, Konzert

Schöner, spannender, verdaulicher Jazz – hin und wieder verwegen, aber nicht zum abschrecken, sondern um aufmerksam zu machen und zu amüsieren.

Ein vielseitiger Modern Jazz mit seinen schönsten Varianten, einem Mix aus Eigenkompositionen und eingestreuten tollen Stücken bekannter Jazzmusiker.

Robert Folk: Posaune

Susanne Folk: Saxophon

Roland Fidezius: Bass

Matthias Wandersleb: Schlagzeug

Elmar Vibrans: Piano

 

 

Bob Folk Quintet (USA/D)

Das „Bob Folk Quintet“ präsentiert „straight ahead“ Modern Jazz, einen Mix aus Eigenkompositionen aller Bandmitglieder und interessant arrangierten Jazzstandards.  Die Stilrichtungen der Musik erstrecken sich von Bebop, Funk, Blues, Bossa Nova bis “hard driving” Stücken mit Afro-Hardbop-Feeling. Robert „Bob“ Folk, der Posaunist und Namenspatron des Quintetts, zeigt eine lebendige Vorstellung dieser faszinierenden Musik, zusammen mit seinen vier Bandkollegen Susanne Folk am Alt- und Sopransaxophon, Jan Behrens am Klavier, Matthias Wandersleb am Schlagzeug und Roland Fidezius am Bass.

Robert Folk, der Kopf des „Bob Folk Quintet“, ist ein Amerikaner aus Illinois in den USA. Folk hat einen Teil seines Studiums im Fach Musik absolviert und in Amerika in mehreren Bands gespielt, u.a. im Si Zentner Orchestra.  Viele Jahre war der Blechbläser  als Lehrer an der Christophorusschule in Braunschweig tätig. Er spielt seit vielen Jahren in verschieden Jazzgruppen, u.a. Havana und der Martin Kühn Blues Band, wobei das Bob Folk Quintet (Braunschweig – Berlin) sein Hauptprojekt ist, bei dem seine Tochter Susanne und sein Schwiegersohn Roland Fidezius mitwirken.

Die in Berlin lebende deutsch-amerikanische Saxophonistin Susanne Folk studierte Jazz-Saxophon an der Folkwang Hochschule in Essen und an der Universität der Künste Berlin.  Die Tocher des Namensgebers für das Quintett erhielt bereits früh den “Jugend Jazzt” Preis von Niedersachsen, spielte im Niedersächsischen Jugendjazzorchester, danach im Bundesjugendjazzorchester, seitdem in etlichen Jazz- und Pop-Gruppen in Berlin.  Ihre Hauptprojekte in Berlin sind Azolia und Call Me Cleo.

Der in Wuppertal geborene Bassist, Roland Fidezius, absolvierte vor dem Antritt im Bob Folk Quintet sein Kontra- und E-Bass-Studiium an der Universität der Künste Berlin und ist seit vielen Jahren außerordentlich aktiv als gefragter Jazz-Musiker in vielen Bands in Berlin und ganz Deutschland.

Matthias Wandersleb, der Schlagzeuger im Bob Folk Quintet, studierte Schlagzeug und Percussion in den Bereichen Rock, Pop, Jazz, Aftro Cuban und Afro Brazil bei Prof. Udo Dahman, Helge Zumdiek, Thomas Altmann und Jim Chapin.  Seitdem hat er mit vielen namhaften Bands und Jazzmusikern gespielt und ist ständig an immer neuen Musikprojekten beteiligt.

Der Pianist des Bob Folk Quintet, Elmar Vibrans, lernte klassisches Klavier, elektronische Musik am Cerritos-College, später Jazzpiano bei Otto Wolters, Latinpiano bei Kurt Klose und Rebecca Mauleon und studierte Popularmusik in Hamburg.  Am Staatstheater Braunschweig war er bei verschiedenen Musical-Produktioonen beteiligt und im Figurentheater Fadenschein wird er regelmäßig für Komposition und Produktion der Theatermusik gebucht.  Er spielt in vielen Braunschweiger Jazz-Formationen und ist gelegentlich an der Hammondorgel oder dem Fender Rhodes zu hören.

 

tickets

Donnerstag 10.06. 20 Uhr 004 gewinnt: Spontan stirbt nie

Braunschweig ist nicht genug. Im Geheimdienst Ihrer Majestät tritt die Okermetropole ins Zentrum der Ermittlungen. Denn nicht weniger als die Welt steht auf dem Spiel. Die perfiden Pläne einer Geheimorganisation können nur noch von Doppel-Null-Agenten verhindert werden. Doch diesmal benötigen selbst diese Profis mit der Lizenz zum Töten Hilfe ... und zwar von Ihnen, dem Publikum. Sie gestalten die Handlung mit und erleben, wie vor Ihren Augen eine Bond-Story entsteht. Diese tödliche Mission ist For Your Eyes Only.

Show-Profil
Besonderheit: Geschüttelt, nicht gerührt
Improvisation: 100%
Lachen: 80%
Theatral: 80%
Match/Wettbewerb: 0%
Zusammenhängende Geschichten: 100%

tickets

Samstag 12.06. 20 Uhr Tüte Süß, Konzert

Foto: Tajo Kupperthaler

Tüte Süß spielt Sugarpop: Deutschsprachige Popmusik trifft auf Swing, Burlesque und Chanson.

Dörte Müller ist Sängerin und Komponistin der Tüte Süß. Mit ihrem Körper, facettenreichen Gesang und berührender Ehrlichkeit, erzählt sie mit ihren Liedern aus ihrem Leben.

Von Liebe, Schmerz, Sex und der Ambivalenz, die in Allem steckt.

Eine Bühnenshow voller Lust und Tiefgang. Charmant, verletzlich, provozierend und explosiv.

Barfuß tanzend, umgeben von gefesselten Barbies und Edgar, dem Skelett, lässt Dörte Müller ihrer Lebensfreude freien Lauf.

tickets

Sonntag 13.06. 20 Uhr Ein Stück weit – eine Liebeskomödie

Wie im richtigen Leben! PREMIERE!

Ein Stück weit – eine Beziehungskomödie von zwei, die sich, im wahrsten Sinne des Wortes, erst finden müssen.

Eine Figur, die es so gar nicht gibt, aber dennoch darauf besteht, so zu sein, wie sie ist, ohne ganz genau zu wissen, wer sie eigentlich ist. Aber sie ist. Und ihr Autor, der nicht so ganz wirklich weiß, wie ihm geschieht – und sich dennoch, oder gerade deshalb, in sie verliebt – einfach, weil es ja so kommen musste?

Ein Stück weit… ein Theaterstück, wie man es sich nicht so wirklich vorstellen kann, aber dennoch ganz real daher kommt.

 

Mit Kerstin Wittstamm und Martin Huber

Ein Stück von Martin Huber – in gemeinsamer Regie und Produktion

Aufführungsdauer ca. 75 min

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Braunschweig

 

Martin Huber ist ein Braunschweig Rückkehrer. Seine ersten Berufsjahre verbrachte er als junger Schauspieler am damaligen theaterspielplatz in Braunschweig Anfang der neunziger Jahre. Es folgten erste Soloproduktionen, eine Parzival Bearbeitung, Peter Handke Texte als Solostück im LOT, auch erste Regieunternehmungen mit den Fadenscheins.

Nach einer Tour ab 1998 mit Lebensstationen in Linz, Konstanz und Saarbrücken, bei denen unterwegs auch Soloklassiker wie Novecento und Klamms Krieg zu seinem Repertoire gehörten, konzentrierte es sich immer mehr auf seine eigenen Stücke, in den letzten Jahren meist zwei bis drei Personen Stücke im gemeinsamen Prozess in der Freien Szene produziert, zuletzt über 14 Jahre in Saarbrücken.

 

Kerstin Wittstamm hat nach ihrem Abitur eine wilde Straßentheater Zeit quer durch Deutschland durchlebt, war dann in auf einer privaten Schauspielschule in München, trat u.a international in preisgekrönten Varieténummern auf und war dann Mitglied der Compagnia Buffo.

Sie siedelte ins Wendland, zog dort vier bis fünf Kinder groß und war im Jahr 2011 Mitbegründerin der Freien Bühne Wendland. Über die letzten Jahre betreibt sie nun erfolgreich und mit Leidenschaft Theater – mit den spezifischen Herausforderungen für diesen ländlichen und besonderen Kulturraum. Das gemeinsam mit Caspar Harlan geschriebene Stück “EMMAS GLÜCK” nach dem Roman von Claudia Schreiber spielt sie in ganz Deutschland, mittlerweile über hundert Mal.

Tickets

 

Donnerstag 17.06. 20 Uhr HEINZ ERHARDT

HOMMAGE an HEINZ ERHARDT

Andreas Neumann präsentiert seinen Heinz-Erhardt-Abend:

Der Beste Heinz Erhardt seit Heinz Erhardt!

Der Parodist Andreas Neumann lässt in seiner einzigartigen Weise den bekannten und beliebten Komiker und Humoristen Heinz Erhardt wieder auferstehen.

Doch nicht nur mit den zeitlosen Sketchen, Gedichten und Geschichten von Erhardt wird Neumann den Abend füllen, sondern auch andere berühmte Persönlichkeiten, wie Heinz Rühmann, Hans Moser, Marcel Reich-Ranicki, Inge Meysel... kommen zur Geltung.

Und das in einer variationsreichen Stimme und Geschwindigkeit, dass man meinen könnte, es stünden mehrere Personen auf der Bühne.

Neumanns Motto: Einer für ALLE - alle auf einmal!

Damit ist das Lachen so gut wie garantiert!

,,Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder." Grit Berthold / Tochter von Heinz Erhardt

tickets

Vorschau

Freitag 18.06. 20:00 Uhr SWING Flüsterparty mit der Kleinen Swingbrause

von 19-20 Uhr Lindy-Hopp-Tanzkurs

Auf einer gut gefüllten Tanzfläche bewegen sich Paare jeden Alters zu den Ballroomsounds der 30er Jahre und praktizieren den Körpernahtanz, während an der Bar gestaunt, gelächelt und der ein oder andere Drink gemixt wird.

Stilvoll lädt Die Kleine Swingbrause ein, in die Welt der Tanzpaläste zu folgen.

Federboas swingen mit Fedorahüten zu den aufregenden Klängen dieser Zeit, eine Melange aus Nostalgie und erotischer Energie, irgendwo zwischen kunstvoller Tanzmusik und tanzbarer Kunst...

tickets

Samstag 19.06. 20 Uhr Cosmo Mental Künstler

Cosmo ist Mental-Künstler und ein Meister seines Fachs, der eine einzigartige und unvergessliche Show auf die Bühnenbretter bringt. Mit dem Hang zur Perfektion präsentiert er spannend, faszinierend und humorvoll seine Kunst.

Jede Show ist Einzigartig ein Unikat.

Lassen Sie sich von Cosmo entführen auf eine Reise in die Welt der Mentalmagie und Gedächtniskunst.

Eine Welt in der die Logik außer Kraft gesetzt wird.

Diese Show bleibt garantiert in Erinnerung!

tickets

Donnerstag 24.06. 20 Uhr Comedy Company Impro-freestyle-comedy

Freestyle-Comedy mit der COMEDY COMPANY: "Wir machen doch nur Spaß!"

Die Comedy Company kommt nach Braunschweig!

Wenn die Comedians auf die Bühne kommen, ohne zu wissen, was genau sie machen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: alles ist improvisiert!

"Improvisationstheater vom Feinsten" Schwäbische Zeitung

Sie unterhalten sich mit ihrem Publikum und lassen sich dadurch zu ihren Liedern, Szenen und Geschichten aus dem Stegreif inspirieren. Jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company wird so zu einem einmaligen Erlebnis.

Für ihre Freestyle-Comedy machen die Theatersportsieger des 16. Internationalen Köln Comedy Festivals außerdem Anleihen bei den verschiedensten Genres – von der Oper bis zur Soap, vom Kinderlied bis zum Heavy-Metal - und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den “la-ola-Rausch”.

Seit mehr als fünfzehn Jahren begeistern Stefan Graën, Katrin Richter, Lars Wätzold, und Michael Zalejski das ganze Land. Von Aachen bis Zwickau, im Quatsch Comedy Club, bei Hallervorden oder auf den AIDA-Schiffen – und heute Abend im KULT!

Natürlich mit Live-Musik!

"So hinreißend anarchisch und bekloppt, dass garantiert kein Auge trocken bleibt!" Berliner Morgenpost

tickets

Weitere Informationen über die Comedy Company auf http://www.comedy-company.de

 

Freitag 25.06. und Samstag 26.06. Impro-Derby: 4gewinnt Braunschweig vs. Hannover 98 Open-Air

Das Derby wird in 2 Open-Air-Terminen am 25.6. und 26.6. gespielt. Wir verdoppeln die Spielzeit. Gebuchte Zuschauer können sich im Laufe des Mai einen Termin aussuchen. Weitere Tickets gehen danach in den Verkauf.

Das Niedersachsen Impro-Derby: im Wettkampf der Improvisationstheaterkunst stehen sich die Lokalmatadoren 4gewinnt und die Gastmannschaft Hannover 98 Improtheater gegenüber. Wenn beim Impro Teams gegeneinander antreten entscheiden die Zuschauer, welches Team für eine Szene die Punkte bekommt. In verschiedenen Theater-Disziplinen werden sich die Teams herausfordern und die Moderation des Abends wird den Rahmen setzen. Das Publikum darf sich auf ein hochklassiges und spannendes Match freuen, denn eins ist klar: hier wird mit vollem Einsatz Impro gespielt.

"Leider" ausverkauft

Juli 2021

02.07. 20 Uhr JAZZ-Freitag mit dem Christian von der Osten Quartett

 

Christian von der Osten - piano
Bernd Dallmann
- alto sax, flute, clarinett
Heinrich Römisch
- bass
Henny Baldt
- drums
 
Das Christian von der Osten Quartett hat sich den Jazz-Standards der fünfziger Jahre verschrieben und gehört seit mehr als 40 Jahren zum festen Bestandteil der Hannoverschen Jazz-Szene.

In dieser Zeit konnten zahlreiche Konzertreihen über die Grenzen der niedersächsischen Heimat u. a. in Japan, Usbekistan, Polen und entlang der südamerikanischen Westküste, sowie Rundfunkauftritte (NDR, Deutsche Welle) absolviert werden.

Christian von der Osten spielte im Vorprogramm von Dave Brubeck u.v.m.

Der Bandleader hat 2019 seine Begleitband neu formiert.

 
 

Samstag 03.07. 20 Uhr Entenfuß-Mixshow

Heute Abend gastiert die Entenfuß-Mixshow im DAS KULT

In regelmäßigen Abständen präsentieren Ihnen unterschiedliche Moderatoren einen bunten Reigen professioneller Künstler aus den unterschiedlichsten Genres.

Ob Kabarett, Comedy, Musik, Show, Zauberei oder Poetry Slam – immer wieder überraschend, immer wieder neu und immer wieder Unterhaltung auf höchstem Niveau.

 

Sonntag 04.07. 20 Uhr Das ausgefallene Konzert, Keith Jarretts „Köln Concert“ mit Umwegen

Das Köln Concert von Keith Jarrett ist Kult. Und das schon über 40 Jahre. Zeit für eine Geschichte.

Marius fängt einfach an zu spielen. Das Köln Concert. Schließlich gibt es Noten. Die Konstantin überhaupt nicht interessieren. Er improvisiert lieber. Und wollte eigentlich nur das Klavier stimmen. Aber das geht so nicht. Vor allem nicht, wenn das Konzert schon längst begonnen hat…

Ein ausgefallenes Konzert über eine der legendärsten Improvisation aller Zeiten, gespielt und entwickelt von einem klavierspielenden Schauspieler und einem schauspielenden Pianisten.

Weitere Infos: www.martinhuber.info

 

Hintergrundinformation

Die Künstler

Martin Huber, geb. 1964 war 1990 bis 1993 im Anfänger Engagement als Schauspieler am theaterspielplatz, dem damaligen Kinder- und Jugendtheater des Staatstheater in Braunschweig engagiert. Seit 1994 ist er freischaffender Schauspieler, Regisseur, zunehmend auch als eigener Autor und Musiker. Nach den Leben- und Schaffensstationen in Linz und Konstanz hat er in den letzten 14 Jahren in der Freien Szene in Saarbrücken jedes Jahre ein Eigenproduktion herausgebracht, war aktiv im Netzwerk Freien Szene, dem Landesverband freier Theater im Saarland und war intensiv im theaterpädagogischen Bereich aktiv. Im Jahr 2020 kehrte er wieder nach Braunschweig zurück, und plant und realisiert neue freie Produktionen in Kooperation mit den Freien Bühnen Wendland im Dreieck zwischen Braunschweig, Wendland und Berlin.

Manuel Krass, geb. 1988, ist Jazzpianist und kreativer Kopf im Raum zwischen den Kunstformen. Sei es die Verbindung aus Musik und Schauspiel (mit seinem Trio Krassport), Musik und Architektur (sein Projekt Das Prinzip des Zufalls bespielte 2015 verschiedene ungewöhnliche Räume) oder Musik und Tanz (2010 schrieb er im Auftrag des Saarländischen Staatstheaters die Ballettmusik zu „Silent Mov(i)e“).

Seit 2012 erfüllt der in Saarbrücken lebende und arbeitende Musiker einen Lehrauftrag für Jazz-Piano, Harmonielehre und Gehörbildung an der Hochschule für Musik Saar. 

Für die Freie Szene in Saarbrücken entstanden in der Zusammenarbeit mit Martin Huber neben dem „Ausgefallenen Konzert“, die Produktion „FLUCHT!“ unter Beteiligung seiner Jazzformation „Krassport“, „Blickfänger“ in Zusammenarbeit mit Eveline Sebaa und die musikalisch visuelle Text Perfomance Reise „welt_um_spannend“.

Das Köln Concert

Das Köln Concert von Keith Jarrett aus den 70er Jahren ist eine der erfolgreichsten Musikaufnahmen aller Zeiten und hat bis heute einen großen Bekanntheitsgrad. Seine Popularität war und ist unbestritten. Über die musikalische Bedeutung haben sich schon viele ausgelassen, nicht zuletzt der Musiker selbst, dem die Verbreitung und der Erfolg seiner einmaligen Improvisation irgendwann unangenehm wurde. Nicht zuletzt ranken sich um das Konzert zahlreiche Geschichten über Entstehung und Ausführung, die sich wunderbar dazu eignen, das Konzert als Mythos weiter leben zu lassen.

Das Stück und das Konzert

Die Geschichte, die Musik, die Auseinandersetzung damit, die Begeisterung dafür, das persönliche Erleben und dergleichen mehr wollen wir in ein konzerthaftes Theaterstück verpacken. Passagen des Köln Concerts werden gespielt und / oder gedanklich spielerisch kommentiert; die Faszination spüren gelassen und die Einmaligkeit. Aber natürlich auch die Grenzen bei solchem Erfolg. Und nicht zuletzt geht die Schwierigkeit, eine solche im Nachhinein notierte Improvisation nachzuspielen – was natürlich nie ganz gelingt – auch mit der Frage einher, ob man nicht ein solches Konzert in seiner Einmaligkeit, wie es die Improvisation ja nun mal ist, stehen lassen sollte.

„Das ausgefallene Konzert“ in doppeltem Sinn. Denn natürlich findet das Konzert am Theaterabend nicht so statt, wie es vielleicht erst einmal behauptet wird. Es fällt aus, ist aber auch ausgefallen, weil ungewöhnlich; das Original 1975 wäre aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten auch um ein Haar ausgefallen und vielleicht fällt auch aus, dass manche Erwartungen erfüllt würden, die an eine Aufführung geknüpft werden könnten.

Ein spielerischer musikalischer Abend, in dem das Schauspielen zur Vermittlung und dem Erleben des Außergewöhnlichen verwendet wird und sich der schauspielernde Pianist und der klavierspielende Schauspieler zu besonderen Höhen hinaufschwingen wollen.

Der Stücktext soll im Arbeitsprozess entwickelt werden. Als Stück geschrieben, entwickelt aus den Auseinandersetzungen der beiden Darsteller mit dem Stoff aus ihrer jeweiligen Perspektive; Inhaltlich, musikalisch, musikerlebend, kritisch.

tickets

Freitag 16.07. 20 Uhr Yani Sé

Yani Sé Westafrican Jazz-Ensemble

Doubassin Sanogo und sein Ensemble mit Otto Jansen, Katja Müller-Erwig, Bernd Lange, Manfred Sauga

und Uwe-Paco Müller spielen sowohl traditionelle als auch eigene Kompositionen westafrikanischer

Rhythmen, verbunden mit jazzigen Saxophon-Improvisationen. Begleitet von Schlagzeug, E-Bass, Kongas

und Djembé-Rhythmen entfaltet sich eine außergewöhnliche Stilbreite von verzaubernden N’goni-

Melodien über virtuose Balafon-Vibes bis zu mitreißenden HipHop-Grooves.

Samstag 31.07. 20 Uhr Entenfuß-Mixshow

Heute Abend gastiert die Entenfuß-Mixshow im DAS KULT 

In regelmäßigen Abständen präsentieren Ihnen unterschiedliche Moderatoren einen bunten Reigen professioneller Künstler aus den unterschiedlichsten Genres.

Ob Kabarett, Comedy, Musik, Show, Zauberei oder Poetry Slam – immer wieder überraschend, immer wieder neu und immer wieder Unterhaltung auf höchstem Niveau.

 

August 2021

Samstag 21.08. 20 Uhr Entenfuß-Mixshow

Heute Abend gastiert zum zweiten Mal die Entenfuß-Mixshow im Kult-Theater in Braunschweig.

In regelmäßigen Abständen präsentieren Ihnen unterschiedliche Moderatoren einen bunten Reigen professioneller Künstler aus den unterschiedlichsten Genres.

Ob Kabarett, Comedy, Musik, Show, Zauberei oder Poetry Slam – immer wieder überraschend, immer wieder neu und immer wieder Unterhaltung auf höchstem Niveau.

 

Samstag 14.08. 20 Uhr Jan Forster "MIT ALLEN SINNEN!" - (K)EIN MENTALER UNFUG

Magier und Mentalist JAN FORSTER präsentiert:

120 Minuten Lachen und Staunen mit einer geballten Ladung Comedy, Mentalkunst, Telepathie, Esprit und hinreißender Unterhaltung.

„... von wegen dunkel oder mystisch, selten so viel gelacht!“ Kein Wunder, wenn Deutschlands unterhaltsamster Mentalist und Gedankenleser auf die Bühne klettert.

Und das Publikum selber steht im Mittelpunkt!

JAN FORSTER liest, hört und spürt Gedanken. Er sieht vorher, was passieren wird und beeinflusst die Zuschauer so, dass sie tun, was er will - obwohl sie glauben, nach freiem Willen zu handeln… Man sollte alles vergessen, was man bislang gesehen und erlebt hat, und bereit sein für eine Erfahrung, die man so schnell nicht vergessen wird.

Locker, witzig, spritzig, charmant und jederzeit spontan. Modernes Entertainment mit Spaß, intelligent und niveauvoll, sehr interaktiv, aber stets diskret.

Eine Show der allerbesten Unterhaltung!

JAN FORSTER arbeitet seit 1983 als Mentalist, Magier und Entertainer in den Bereichen Bühne und ganz nah, dem sog. close-up-mentalism, tritt in Hotels, Casinos, Cabarets, Theatern, Varietés und Kreuzfahrtschiffen auf und wirkte bei vielen TV-Shows in Europa mit.

Vorschau

 

Donnerstag 26.08. 20 Uhr Comedy Company Impro-freestyle-comedy

Freestyle-Comedy mit der COMEDY COMPANY: "Wir machen doch nur Spaß!"

Die Comedy Company kommt nach Braunschweig!

Wenn die Comedians auf die Bühne kommen, ohne zu wissen, was genau sie machen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: alles ist improvisiert!

"Improvisationstheater vom Feinsten" Schwäbische Zeitung

Sie unterhalten sich mit ihrem Publikum und lassen sich dadurch zu ihren Liedern, Szenen und Geschichten aus dem Stegreif inspirieren. Jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company wird so zu einem einmaligen Erlebnis.

Für ihre Freestyle-Comedy machen die Theatersportsieger des 16. Internationalen Köln Comedy Festivals außerdem Anleihen bei den verschiedensten Genres – von der Oper bis zur Soap, vom Kinderlied bis zum Heavy-Metal - und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den “la-ola-Rausch”.

Seit mehr als fünfzehn Jahren begeistern Stefan Graën, Katrin Richter, Lars Wätzold, und Michael Zalejski das ganze Land. Von Aachen bis Zwickau, im Quatsch Comedy Club, bei Hallervorden oder auf den AIDA-Schiffen – und heute Abend im KULT!

Natürlich mit Live-Musik!

"So hinreißend anarchisch und bekloppt, dass garantiert kein Auge trocken bleibt!" Berliner Morgenpost

Weitere Informationen über die Comedy Company auf http://www.comedy-company.de

 

September 2021

Freitag 03.09. 20 Uhr Bentō "World & Chamber Jazz"

JAZZ-FREITAG im KULT

jeden ersten Freitag im Monat. Heute mit:

Bentō: World & Chamber Jazz

Ein gemeinsames Sushi-Essen und ein tiefer Blick in die Bentō-Box sind die Geburtsstunde des Oktetts aus Norddeutschland.

In ihrer Musik vereinen sich moderne Klänge des Jazz mit ethnischer Musik unterschiedlicher Kulturen zu einer imaginären Folklore.

Nora-Elisa Kahl - Harfe, Gesang

Michel Schroeder - Trompete, Flügelhorn

Vincent Dombrowski - Saxophon, Flöte

Ken Dombrowski - Posaune

Florian Kiehn - Gitarre

Lucas Kolbe - Kontrabass

Johannes Metzger - Schlagzeug

Patrick Huss - Percussion, Vibraphon


Vorschau

 

Freitag 10.09. 20 Uhr Kadjembé

Westafrikanische Percussion

KADJEMBE- Hinter diesem Namen verbirgt sich ein unterhaltsames Programm mit westafrikanischen Rhythmen auf Djembés, Basstrommeln, Balafonen und Ngonis.

Unter der Leitung von Katja Müller-Erwig spielt das 12-köpfige Ensemble Musik aus Guinea, Burkina Faso, Senegal und Mali.

Mit ihrer Schwarzlicht-Performance sorgt KADJEMBE auch visuell für bunte Unterhaltung.

Schau vorbei und lass dich überraschen - es lohnt sich ganz bestimmt!

 

Samstag 11.09. 20.00 UHR JAZZ-Session

Die opener-band soll ausschließlich einheizen und Lust darauf machen, gleich selbst die Bühne zu betreten.

Und so geht es: Nach der opener band, deren Auftritt etwa eine halbe Stunde dauert, sucht sich jeder, der an dem Abend musizieren möchte, seine Mitspieler zusammen und jazzt auf der Bühne was er/sie kann.

Komm vorbei und lass deinem Jazz-feeling freien Lauf...!

Opener band: wird noch ermittelt.

Heute Abend ist zwar "nur" Hutkasse, ich bitte euch trotzdem euch anzumelden.

Sonntag 12.09. 19 Uhr Uhr ALIX DUDEL und SEBASTIAN ALBERT (Jazzgitarre)

Foto by Marc Theis

zu spät. aber egal.“ 

gemein-gefährliche Lieder und Poesie von Georg Kreisler, Friedhelm Kändler, Hildegard Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz

ALIX DUDEL und SEBASTIAN ALBERT (Jazzgitarre)

Große Damen aus der Vergangenheit: Hildegard Knef, Greta Keller, Kate Kühl – Alix Dudel ist die ideale Interpretin. Denn sie ist selbst Dame genug, um nicht verwechselt zu werden.

Und alt genug ist sie auch. Klassiker des Genres fühlen sich wertgeschätzt, wenn sie ihnen ihre samtweiche tiefe Stimme und ihre faszinierende Ausstrahlung leiht.

Chanson, Poesie und Jazz – die Zwischentöne sind aufregend.

Nun präsentiert sie ein neues Programm. Die Worte von Friedhelm Kändler und Georg Kreisler sind Würze und Essenz gleichermaßen. Bitterböses oder Poetisches, Sprachwitz und Humor, die Brisanz mancher Texte ist umwerfend.

Sebastian Albert, der Gitarrist an ihrer Seite, bei dem man die Klassik-Vergangenheit und die Rock-Vergehen ahnt, wenn er seine speziellen Jazzgitarren-Sounds um die Diseuse webt, sprüht vor Schaffenskraft und Spielfreude. Er ist die kreative musikalische Kraft. Mit großer Genauigkeit und klugem Augenmaß setzt er Gesetztes in Eigenes um.

Die Magie dieses Abends liegt nicht nur in der besonderen Auswahl und Zusammenstellung des Repertoires, das sich aus beider Vergangenheit und Lust rekrutiert. Friedhelm Kändlers großartige oder skurrile Weisen eingebettet in Knefschen Gleichmut angereichert mit Georg Kreislers Sarkasmen – das macht Spaß und ist berührend. Die Musik, der Ton, der Sound – oft eher erzählender Klang, der Worte und Sinne bestärkt, unterstützt oder kommentiert.

Wir waren wild und fühlten uns frei, warfen Chancen und sichere Arbeitsplätze voller Elan über die Schulter, guckten nach vorn und gingen mutig ins Nichts. Nun sind wir angekommen. Die Zeit verrann schneller als gedacht – gerade sind wir noch jugendlich über Zäune gehüpft, und jetzt machen sich erste Zeichen bemerkbar.“

Erinnerung. An Lieder, an Gedanken, an Erkenntnisse.

Es mag sein, dass es so ist. Zu spät. Aber egal.

Zwei Künstler, die eindeutig einmalig sind:

Alix Dudel und Sebastian Albert

 

Vorschau

tickets

 

Donnerstag 16.09. 20 Uhr Murzarellas Music Puppet Show: "Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“

Endlich mal im Rampenlicht stehen! Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die Opernarien schmettert:

Sabine Murza, alias Murzarella, ist Sängerin und Bauchrednerin und lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau.

Die selbstbewussten Puppen genießen ihren Auftritt. Kanalratte Kalle, gebürtiger Ruhrpottler und Bühnentechniker weiß über alles Bescheid. Der putzige Kakadu Dudu lässt keine Gelegenheit aus, Murzarella in peinliche Situationen zu bringen, während Managerin und Buchhalterin Frau Adelheid schon vor dem Auftritt einen gezwitschert hat und sich selbstverliebt in Szene setzt.

Doch auch Murzarella gibt als vielseitige Profisängerin und gibt als Rockröhre, Popdiva und Chansonette ordentlich Gas.

Sabine Murza sang und spielte lange Zeit in vielen Musicals am Musiktheater Gelsenkirchen, Theater Hagen, Theater Baden-Baden, der Württembergischen Landesbühne Esslingen u.v.m.

Sie ist ausgezeichnet mit u. a. dem Euskirchener Kleinkunstpreis 2018, bei der Heilighafener Lachmöwe, beim Gauklerfest in Koblenz und mit der Bronzemedaille bei der Kabarett Bundesliga 2017/18.

Vorschau

 

 

Freitag 17.09. 20 Uhr P. Groesdonk und D. Friedrich: Doppelkonzert

Peter Groesdonk und Dominik Friedrich. Ein Doppelkonzert, das im Kopf bleibt.

Zwei junge, authentische, energiegeladene Virtuosen der Akustik-Gitarre. Sie haben Wege gefunden ihr Instrument klingen zu lassen wie eine ganze Band. Passion, Technik, Stimme und Geschichten lassen eine Klangatmosphäre der Extraklasse entstehen.

Abwechslungsreich, persönlich, frisch.

Peter Groesdonk gelingt es, mit seiner Ausstrahlung das Publikum in kurzer Zeit in den Bann zu ziehen. Eingängige Eigenkompositionen wechseln sich ab, mit Arrangements von Songs, die man aus dem Radio kennt.

Dominik Friedrich ist nicht nur Akustikgitarrist, sondern auch Singer Songwriter. Einer der es meisterhaft versteht, die Gitarre beiläufig so virtuos zu bedienen, dass der intensive Gesang mit seinem Text im Vordergrund steht.

Die Stücke sind von seinen vielen Reisen inspiriert. Meistens auf Deutsch, aber auch auf Englisch, Polnisch, Bambara (Mali), Griechisch...

Freitag 23.09. 20 Uhr Uli Masuth "Mein Leben als ICH"

Feinfühliges Politisches Kabarett der extra Klasse

Jeder für sich, Gott für uns alle – ist ein geflügeltes Wort, das den ganz normalen Egoismus unter dem großen Himmelszelt beschreibt: Jeder kümmert sich um seinen eigenen Kram und der liebe Gott für das große Ganze.

Ob das die Welt zusammen hält? Wo es früher Gebote und Verbote gab, gibt es heute Optionen – und zwar jede Menge.

Kein Wunder, dass Mensch sich Fragen stellt wie: Wohin will ich eigentlich? Was ist los in einer Zeit, in der sich die Menschen ständig selbst fotografieren und die Überhöhung des eigenen Ichs stetig zunimmt? Und das nicht nur im Netz.

Wie gut, dass Masuth – Meister des rabenschwarzen Humors – die Schwächen des "Gutmenschentums" bloßlegt und gewaltig gegen den Strich bürsten kann. Mit Masuth als „schwarzem Ritter“ lässt sich Licht ins egozentrische Verwirrungsdunkel bringen - mit Selbstironie, Wortwitz und ganz viel Charm.

Ein politischer Kabarett-Abend mit Musik und ohne Gesang.

„Uli Masuth ist einer von jenen, die auf der Bühne einen gekonnten Spagat zwischen anspruchsvoller Politsatire und guter Unterhaltung elegant meistern.“ (Nürtinger Zeitung)

Vorschau

 

 

Samstag, 25.09. 20 Uhr Christian de la Motte, Zauberkunst

VERSCHOBEN vom 12.06.2020

Christian de la Motte hat nicht nur ein Ass im Ärmel, sondern auch den Schalk im Nacken.

Im charmanten Dialog wickelt er sein Publikum um den Finger und präsentiert Zauberklassiker in einer neuen Interpretation.

Er liest Gedanken, lässt Wunder in den Händen der Zuschauer geschehen und liebt es, mit seinem Publikum zu improvisieren.

Für alle, die seine Tricks herausfinden wollen, hat er einen Tipp parat: „Achten Sie auf meinen rechten Schuh. Dort passiert es. Manchmal zumindest.“

Und weil Wunder ihm nicht genug sind, würzt Christian de la Motte seine Show mit reichlich Situationskomik – Schlapplachen garantiert.

Vorschau

tickets

Donnerstag 30.09. 20 Uhr Michael Hatzius Die Echse

Tierversuche können äußerst unterhaltsam sein, vor allem wenn der preisgekrönte

Puppenspieler Michael Hatzius dabei seine schrägen Figuren lebendig werden lässt.

Die weltbekannte Echse ist natürlich wieder der Star der Abends. Seit dem Urknall ist das

mürrisch-charmante Reptil auf unserer Erde, hat die erste Zelle noch eigenhändig geteilt

und berichtet gern von ihren Erfahrungen. Doch auch anderes Getier sucht den Weg ins

Licht. Schweine, Zecken, Hühner oder gar ein Kamel?

Wir dürfen gespannt sein, denn an diesem Abend wird Michael Hatzius diverse Charaktere

aus seinem Universum vorstellen. Das Publikum ist dabei Teil des „Echsperiments“,

schließlich ist Improvisation die große Leidenschaft von Michael Hatzius, und so wird jeder

Abend einzigartig.

Oktober 2021

Samstag 02.10. 20 Uhr Jarod McMurran's "Jenseits der Vernunft" Magiershow

Was sagten einst schon Siegfried & Roy aus Las Vegas über ihn: "Jarod McMurran. Wer ist das denn?"

Vielleicht werden auch Sie sich genau das Gleiche fragen! Es gibt nämlich viele Gerüchte um ihn, aber eins ist sicher:

Er hat eine besondere, fast unheimliche Gabe - er kann Gedanken lesen.

Und diese Fähigkeit stellt er in seiner Show mehrfach unter Beweis, wenn er mit seinem legendären „Gedankentransmitter“, den „Schnellhypnose-Handschuhen“, einer speziellen „Empfangsbrille“ und seiner „Liquid-Mind-Machine“ die Bühnen dieser Welt betritt.

Als Entertainer der alten Schule, weitab von Mainstream-Comedy und den üblichen Zaubershows, hebt Jarod jede Veranstaltung auf den höchsten Level.

Die einzigartige Zusammenstellung aus Komik, Improvisation, total verrückter Mentalmagie, unglaublich lustiger Zauberei und vielen kuriosen Experimenten, begeistert sein europäisches Publikum seit über 15 Jahren.

Verpassen Sie darum auf keinen Fall diese knallbunte und verrückte Unterhaltungsshow und verbringen Sie einen Abend... jenseits der Vernunft - mit Jarod McMurran's Magiershow.

Vorschau

 

Samstag 22.10. 20 Uhr Holger Glang: "Die andere Welt"

Mentalist Holger Glang: „Die andere Welt“  – eine mental-magische Zaubershow

Es ist die Welt der Gedanken, Sinne und Emotionen, in die der Mentalist sein Publikum auf lockere und magische Weise mitnimmt.

Mit Spielen, Experimenten und vor allem mit Spaß liest er die Gedanken von Zuschauern, überträgt Gefühle und macht die Zuschauer selber zu Zauberern.

Er wird am Duft einer Blume, deren Blumenfarbe zu erkennen. Glaubt jetzt schon Antworten zu kennen, die jemand aus dem Publikum geben wird und kann den Charakter von Menschen beschreiben, die gar nicht anwesend sind, sondern sich nur in den Gedanken eines Zuschauers befindet.

Das Publikum, das hautnah unerklärliche und unmögliche Phänomene erlebt, nimmt eine wichtige Rolle in der Show ein. Mit seinen Reaktionen und Antworten gestaltet das Publikum die Show und deren Verlauf aktiv mit. Somit verläuft jeder Abend immer ein wenig anders. „Die andere Welt“ ist eine reine Unterhaltungsshow für Jung (ab 12 Jahren) und Alt, die Spaß macht und dem Publikum einen kurzweiligen Abend bereitet. Ob es sich dabei allein um Gauklerei handelt oder doch übersinnliche Fähigkeiten mit dabei sind, wird nicht verraten.

Holger Glang ist kein Unbekannter in der niederrheinischen Zauberszene.

Neben mehreren Kurz-Auftritten auf verschiedenen Bühnen im NRW, hat er auch die Magic Battle Show entwickelt und produziert, eine Bühnen Show im TV-Stil, die speziell für das Scala Kulturspielhaus in Wesel konzipiert wurde. 

 

Donnerstag 14.10. 20 Uhr HEINZ ERHARDT

HOMMAGE an HEINZ ERHARDT

Andreas Neumann präsentiert seinen Heinz-Erhardt-Abend:

Der Beste Heinz Erhardt seit Heinz Erhardt!

Der Parodist Andreas Neumann lässt in seiner einzigartigen Weise den bekannten und beliebten Komiker und Humoristen Heinz Erhardt wieder auferstehen.

Doch nicht nur mit den zeitlosen Sketchen, Gedichten und Geschichten von Erhardt wird Neumann den Abend füllen, sondern auch andere berühmte Persönlichkeiten, wie Heinz Rühmann, Hans Moser, Marcel Reich-Ranicki, Inge Meysel... kommen zur Geltung.

Und das in einer variationsreichen Stimme und Geschwindigkeit, dass man meinen könnte, es stünden mehrere Personen auf der Bühne.

Neumanns Motto: Einer für ALLE - alle auf einmal!

Damit ist das Lachen so gut wie garantiert!

,,Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder." Grit Berthold / Tochter von Heinz Erhardt

Vorschau

Sonntag 31.10. 20 Uhr Zaubershow: The Amazing Nico & Jonas

THE AMAZING NICO & JONAS: "HALLOWEEN SPECIAL"

Eine Zaubershow mit Nico Nimz und dem was von Jonas Wolbert noch übrig ist.

Nie Dagewesenes verblüffend und witzig präsentiert von den größten Talenten der letzten Jahrzehnte. Der eine eloquent und charismatisch und der andere charmant und abgedreht...

…zumindest war es einst so. Doch kurz vor dem Durchbruch passierte das große Unglück: ein Kunststück lief schief und endete für Jonas fast tödlich. Aber wie gesagt, nur FAST... Auf eine gewisse Weise ist er noch unter uns.

Nico hat alleine versucht auf der Bühne zu glänzen, doch ohne seinen Freund war es nicht das Gleiche wie früher. Nun haben sie sich wieder zusammengetan, und auch wenn die Dinge nicht mehr so sind wie vor dem Unfall, muss man ihre aktuelle Zaubershow einfach gesehen haben!

Nico und Jonas stehen wieder zusammen auf der Bühne: abgedreht, witzig und verblüffend.

Doch bei diesem "Halloween Spezial" stehen sie nicht allein auf der Bühne: Zum inzwischen vierten Mal trommeln sie Hochkaräter der Zauberszene zusammen.

Die besten Zauberer und Künstler, die an Halloween noch Zeit haben, sind mit dabei!

Kommen Sie und staunen Sie!

 
 

November 2021

Donnerstag 25.11. 20 Uhr Comedy Company Impro-freestyle-comedy

Freestyle-Comedy mit der COMEDY COMPANY: "Wir machen doch nur Spaß!"

Die Comedy Company kommt nach Braunschweig!

Wenn die Comedians auf die Bühne kommen, ohne zu wissen, was genau sie machen werden, dann hat das durchaus Methode, denn: alles ist improvisiert!

"Improvisationstheater vom Feinsten" Schwäbische Zeitung

Sie unterhalten sich mit ihrem Publikum und lassen sich dadurch zu ihren Liedern, Szenen und Geschichten aus dem Stegreif inspirieren. Jede der mittlerweile legendären Impro-Shows der Comedy-Company wird so zu einem einmaligen Erlebnis.

Für ihre Freestyle-Comedy machen die Theatersportsieger des 16. Internationalen Köln Comedy Festivals außerdem Anleihen bei den verschiedensten Genres – von der Oper bis zur Soap, vom Kinderlied bis zum Heavy-Metal - und mit ihrer spontanen Kreativität, ihrem anarchischen Humor und ihrer feinfühligen Musikalität treiben sie ihr Publikum immer wieder bis in den “la-ola-Rausch”.

Seit mehr als fünfzehn Jahren begeistern Stefan Graën, Katrin Richter, Lars Wätzold, und Michael Zalejski das ganze Land. Von Aachen bis Zwickau, im Quatsch Comedy Club, bei Hallervorden oder auf den AIDA-Schiffen – und heute Abend im KULT!

Natürlich mit Live-Musik!

"So hinreißend anarchisch und bekloppt, dass garantiert kein Auge trocken bleibt!" Berliner Morgenpost

Weitere Informationen über die Comedy Company auf http://www.comedy-company.de

 

Dienstag 27.11. 20:00 Uhr Graff27

Lesung an besonderen Orten.

Der Graff27

findet auch 2021 im kleinsten Theater Braunschweigs, im KULT statt.

Ein ausgewähltes Buch wird einem erlesenem Publikum vorgestellt.

Eintritt: 10 Euro
Ermäßigt 8 Euro für GraffCard-Inhaber

Karten GRAFF 0531/480 89 - 0 info@graff.de - www.graff.de

Karten gibt es hier:

https://www.graff.de/home.html

Dezember 2021

Samstag 18.12. 20 Uhr Entenfuß-Mixshow

Heute Abend gastiert zum zweiten Mal die Entenfuß-Mixshow im Kult-Theater in Braunschweig.

In regelmäßigen Abständen präsentieren Ihnen unterschiedliche Moderatoren einen bunten Reigen professioneller Künstler aus den unterschiedlichsten Genres.

Ob Kabarett, Comedy, Musik, Show, Zauberei oder Poetry Slam – immer wieder überraschend, immer wieder neu und immer wieder Unterhaltung auf höchstem Niveau.